So unterrichtest du Geschichte mit dem Spiel „Assassin’s Creed: Origins“ | AdvenTOOLender Tag 1

Herzlich willkommen zum AdvenTOOLender 2022! 🙂 Hinter dem heutigen Türchen verbirgt sich das Spiel „Assassin’s Creed: Origins“ von Ubisoft, zu dem ich dir ein Arbeitsblatt für deinen Unterricht erstellt habe. Wo du es kostenlos downloaden und wie du das Spiel in deinen Unterricht einsetzen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Über das Spiel und seine Möglichkeiten für den Unterricht

„Assassin’s Creed“ ist eine Videospiel-Reihe aus dem Genre Action-Adventure und stammt vom französischen Publisher Ubisoft. Es eignet sich perfekt für den Einsatz im Geschichtsunterricht, da die unterschiedlichen Teile historische Settings haben. So geht es beispielsweise in „Assassin’s Creed: Origins“, das wir uns heute genauer anschauen wollen, um das Alte Ägypten – bei „Assassin’s Creed: Unity“ geht es um die Französische Revolution. Was den „Origins“-Teil so besonders macht: Es gibt eine sogenannte „Discovery Tour“ innerhalb des Spiels, bei der du eine Art virtuellen Museums-Rundgang machen und so noch viel tiefer in die Geschichte eintauchen kannst. Einen ersten Einblick bekommst du in meinem YouTube-Video.

So kannst du mit Hilfe des Spiels zum Beispiel die Lehrplan-Themen zum Alten Ägypten (hier beispielhaft der Lehrplan aus Sachsen-Anhalt, Klasse 5/6) richtig gut veranschaulichen:

  • das Alte Ägypten als Beispiel einer Hochkultur
  • verschiedene Bildquellen Informationen entnehmen und Aussagen zum Leben in der ägyptischen Hochkultur formulieren
  • historische Informationen zu einer Person im Alten Ägypten (z.B. Pharao, Schreiber, Bauer, Kind) in einem Sachtext verbinden
  • Flusstalkultur
  • Merkmale und Leistungen der ägyptischen Hochkultur
  • Pharao als Gott und Herrscher, Totengericht und Pyramiden
  • Kunst und Kultur in unserem Leben

Dabei hilft dir auch die Übersicht der einzelnen Touren innerhalb der „Discovery Tour“:

Du kannst unterschiedliche, thematische Touren innerhalb der „Discovery Tour“ auswählen. Foto: Screenshot aus dem Spiel

„Assassin’s Creed: Origins“ gibt es für PC, xBox und Playstation zu kaufen – die „Discovery Tour“ kann für 19,99 Euro auch einzeln erworben werden. Solltest du nicht die Möglichkeit haben, das Spiel zu kaufen, gibt es auch viele YouTube-Videos, die Einblick in die „Discovery Tour“ geben.

Hier geht’s zum kostenlosen Arbeitsblatt

So sieht das 3-seitige Arbeitsblatt aus, das ich euch mit dem Online-Tool „Tutory“ erstellt habe.

Mit Hilfe des Online-Tools „Tutory“ habe ich dir ein 3-seitiges Arbeitsblatt erstellt, das dir hilft „Assassin’s Creed: Origins“ in den Unterricht zu integrieren. Du kannst es hier kostenlos downloaden. Außerdem findest du das Arbeitsblatt im extra „AdvenTOOLender“-Bereich bei Tutory. Dort kannst du das Arbeitsblatt nach deinen Wünschen bearbeiten und anpassen. Dafür benötigst du bloß einen kostenlosen Tutory-Account.

Über Tutory: Tutory ist ein wirklich tolles Online-Tool aus Leipzig, mit dem du richtig schnell und einfach kostenlos Arbeitsblätter erstellen kannst. Vor einiger Zeit habe ich es dir auf YouTube mal genauer vorgestellt. Ich persönlich mag es total gerne, weshalb ich das Tool für die Umsetzung meiner AdvenTOOLender-Arbeitsblätter gewählt habe. 🙂 Was du auch wissen solltest: Neben der kostenlosen Variante gibt es auch Bezahl-Modelle mit denen du zusätzliche Funktionen bekommst. Solltest du dich für das Premium-Modell entscheiden, sparst du 25 Prozent mit meinem Rabattcode „johanna25“ (Werbung).

Deshalb ist es sinnvoll Spiele in den Unterricht zu integrieren

Spiele sind ein großer Teil der Lebensrealität der Schülerinnen und Schüler. Dementsprechend kannst du sie, in dem du Spiele in den Unterricht integrierst, genau da abholen, wo sie sind. So kannst du an für sie bekanntes Wissen und an ihre Spiele-Begeisterung anknüpfen. Das steigert außerdem ihre Motivation sich mit deinen Lerninhalten zu beschäftigen. Außerdem sind Spiele ein tolles Medium und sollten deshalb auch als weitere Option neben Büchern, Filmen und Co. verstanden werden. Sie haben diesen großen Vorteil: Die Schüler:innen müssen aktiv spielen, damit etwas passiert. Sie werden also mit ihren Handlungen Teil der Themen und können nicht nur passiv konsumieren. Wie du an der „Discovery Tour“ von „Assassin’s Creed: Origins“ siehst, denken einige Game-Studios bereits Lerninhalte mit. Es gibt auch sogenannte „Serious Games“, die bewusst seriöse Themen behandeln und deshalb neben der Unterhaltung auch bewusst auf Wissensvermittlung abzielen. Wie du innerhalb des AdvenTOOLenders merken wirst, gibt es ganz viele tolle Spiele, die sich in den Unterricht integrieren lassen. Und das nicht nur im Fach Geschichte.

Noch mehr Tipps, Games und Einblicke zum Thema „Spiele und spielerische Elemente in den Unterricht integrieren“, bekommst du übrigens gebündelt in meinem Ratgeber, den ich im November im Persen-Verlag veröffentlicht habe. 🙂 Er heißt: „Gamification in der Sekundarstufe – Digitale Spiele und Tools schnell und gewinnbringend im Unterricht einsetzen“. Vielleicht ist mein Ratgeber ja das perfekte Weihnachtsgeschenk für dich oder deine Freund:innen, Familie oder Kolleg:innen. 🙂

Feedback

Ich hoffe sehr, dass dich mein AdvenTOOLender und die Arbeitsblätter unterstützen können und du so Spiele leichter in deinen Unterricht integrieren kannst. Dementsprechend bin ich total gespannt auf dein Feedback! Kommentiere dafür entweder diesen Artikel oder schreibe mir eine E-Mail (johanna.daher@gmx.de). Und wenn du auch zukünftig kein AdvenTOOLender-Türchen oder weitere Inhalte zum Thema „Games für den Unterricht“ verpassen möchtest: Abonniere gerne meinen YouTube-Kanal. Das ist natürlich auch komplett kostenlos und unterstützt meine Arbeit sehr.

Quelle Titelbild: Die Rechte an dem Bild der „Discovery Tour“ liegen bei Ubisoft selbst. Es stammt aus dem Presse-Kit zum Spiel.