Tag 10: Deine Ideen und Gedanken kreativ skizzieren mit „Sketch.io“

Herzlich willkommen zum 10. Türchen des AdvenTOOLender 2020! Ich freue mich so sehr, dass du hier bist! 🙂 Heute habe ich ein Sketchpad für dich – und zwar von Sketch.io. Darauf kannst du rumskribbeln, ganz kreativ werden und deine Ideen skizzieren. Und das einfach online ohne Anmeldung. Perfekt also, wenn du das Tool im Unterricht einsetzen möchtest. Wie es funktioniert, zeige ich dir jetzt – außerdem habe ich ein paar Ideen für dich, was du mit deinen Schüler:innen damit machen könntest. 🙂 Ganz viel Spaß damit!

Fangen wir ganz vorne an: So sieht dein Sketchpad aus, auf dem du dich austoben kannst: Eine weiße, große Fläche mit einer Werkzeugleiste an der linken Seite:

Ich finde das Ganze sehr intuitiv, da die einzelnen Optionen auf der linken Seite für sich sprechen und du alle anklicken und dann auf deiner Zeichenfläche nutzen kannst. Diese Funktionen hast du zur Verfügung:

  • Auswahlwerkzeug (z.B. zum Verschieben & Größe ändern deiner Elemente)
  • Abschneiden/Größe ändern der Zeichenfläche
  • Zoom
  • Ebenen (alle Elemente werden auf eine eigene Ebene gepackt, so dass du manche ausblenden oder vor/hinter andere Elemente schieben kannst)
  • Verlauf (Praktisch um zu früheren Schritten zurückzukehren)
  • Rückgängig
  • Da wo gerade die Feder ist, kannst du unterschiedliche Stift-Arten, deren Farbe, Größe und Deckkraft einstellen.
  • Hinter dem Stern findest du unterschiedliche Formen.
  • Dann kannst du Text einfügen.
  • Bei „Clipart“ hast du echt viele unterschiedliche „Sticker“/Illustrationen/Comicfiguren. Auch eigene Fotos können hochgeladen werden.
  • Vektorfüllung/Pixelfüllung um Bereiche einzufärben

Ich habe als erstes einfach mal bisschen rumgespielt und finde den Netz-Stift voll cool – die Spinne ist aus den Clipart-Grafiken des Tools:

Wenn du deine Zeichnung/Skizze/Idee fertig hast, kannst du unten links auf das Disketten-Symbol klicken. Dadurch hast du die Möglichkeit, es auf unterschiedliche Weise zu exportieren/speichern (z.B. als JPEG, PNG oder PDF). Beim Klick auf „Teilen“ veröffentlichst deine Zeichnung und kannst den Link dazu teilen.

Ideen für den Unterricht

Spinnen-Spaß bei Seite – natürlich kann man das Sketchpad für viel sinnvollere Sachen im Unterricht einsetzen. Und zwar kann ich mir diese hier ziemlich gut vorstellen:

  • Am 5. Tag des AdvenTOOLender habe ich dir ja das Online-Tool „StoryboardThat“ vorgestellt, um Geschichten mit einem Storyboard zu visualisieren. Auch mit den Clipart-Möglichkeiten und der eigenen Kreativität der Schüler:innen können z.B. Szenen aus Büchern im Deutschunterricht (Faust, Kabale und Liebe,…) mit dem Sketchpad angefertigt werden.

  • Im Kunstunterricht frei ausprobieren, selbst oder nach gestellten Aufgaben kreativ werden.

  • Für erste Erfahrungen mit Gestaltungsprogrammen, da hier Optionen, wie die Ebenen, Anordnungen von Elementen, Deckkraft etc. gesammelt werden können.

  • Um Schüler:innen auch für Zuhause ein kostenloses Tool zum Kreativwerden zur Verfügung zu stellen.

Schön, dass du heute mit dabei warst! Ich hoffe, wir sehen uns morgen beim nächsten AdvenTOOLender-Türchen 🙂


Wenn dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn du ihn mit deinen Freund*innen und Kolleg*innen teilst. Zum Beispiel in den sozialen Netzwerken. Wenn du mich dort verlinkst, teile ich deine Posts und Tweets gerne. Und: Wenn du nichts mehr vom AdvenTOOLender und auch zukünftigen Online-Tools verpassen willst: Abonniere gerne meinen Blog und folge mir auf den sozialen Netzwerken: YouTubeTwitter und Instagram. Damit unterstützt du mich und meine Arbeit sehr!

Solltest du noch Fragen zum Tool „Sketch.io“, Feedback zum AdvenTOOLender oder ein bestimmtes Tool, das ich „Schritt für Schritt“ erklären soll, haben: Immer her damit! Entweder als Kommentar unter diesen Blog-Eintrag, per E-Mail (johanna.daher@gmx.de), via Kontaktformular oder eben auch über die sozialen Kanäle.

Quelle Beitragsbild: Screenshot, bearbeitet von Johanna Daher

Kommentar verfassen